ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Giuseppe Jacchini
1663 in Bologna
02.05.1727 in Bologna


Guiseppe Maria Jacchini erhielt seine musikalische Ausbildung zum Sängerknaben an der San Petronio in Bologna. Im Anschluss studierte er Komposition bei Giacomo Antonio Perti und Domenico Gabrielli. In der „cappella musicale“ von San Petronio wirkte Jacchini als Cellist, möglicherweise ist er der zwischen 1680 und 1688 erwähnte „Giosefo del Violonzino“.Jacchini wurde 1688 Mitglied der angesehenen „Accademia Filarmonica“, außerdem war er als Kapellmeister des „Collegion dei Nobili“ und der Kirche San Luigi tätig.
Als ein hervorragender Begleiter musizierte er häufig am Theater der Stadt. Seine für feierliche Anlässe an San Petronio vorgesehenen Konzerte mit Trompete stehen in der Tradition der Werke seines Lehrers Perti, Giuseppe Torellis und Petronio Franceschini.