KomponistInnen und AutorInnen

>KomponistInnen und AutorInnen
KomponistInnen und AutorInnen2018-11-14T22:07:38+00:00
  • Tag, Christian Gotthilf

    * 1735 in Beierfeld
    1811 in Niederzwönitz

    * 2. April 1735 in Beierfeld; † 19. Juli 1811 in Niederzwönitz evangelischer Kantor und Komponist. Er war einer der aktivsten Organisten, Orgelsachverständigen und Kantoren seiner Zeit und komponierte geistliche Werke, die er ursächlich für seine Hohensteiner Kantorei schuf. Den Schwerpunkt seines Schaffens bilden Kantaten, in denen er an der Fugenform festhält und viele tonmalerische und tonsymbolische Elemente verwendet.

    Weiterlesen
  • Tárrega, Francisco

    * 1852
    1909

    1852 in Villareal - 15.09.1909 in Barcelona Francisco Tárrega hat die Entwicklung des Gitarrenspiels bis heute maßgeblich beeinflusst. Der kraftvolle Klang wurde charakteristisch für ihn. Durch zahlreiche spieltechnische Neuerungen entwickelte Tárrega den bis heute vorherrschenden Stil des klassischen Gitarrenspiels. Er gilt damit als Begründer der neuen spanischen Gitarrenschule. Tárrega erhielt schon früh Gitarren- und Klavierunterricht. 1866 wurde er Schüler des berühmten Gitarristen Julian Arcas. Als folgenschwer sollte sich 1869 der Kauf einer Gitarre des spanischen Gitarrenbauers Antonio de Torres erweisen,…

    Weiterlesen
  • Tauscher, Hildegard

    * 1898 in Leutenberg
    1971 in Berlin

    25.07.1898 in Leutenberg - 11.06.1971 in Berlin Hildegard Tauscher war eine deutsche Rhythmikerin. Ihrer Meinung nach sind Bewegung und Musik die beiden Elemente der Rhythmik. Sie arbeitete als Rhythmikerin mit psychisch kranken Kindern und entwickelte durch diese Arbeit Ansätze einer Heilpädagogischen Rhythmik. Sie war rege in den Lehrer- und Erzieherfortbildung tätig und erhielt mehrere Lehraufträge an Schulen, Musikschulen und Musikinstituten. Hildegard Tauscher absolvierte die Berliner Handelshochschule und studierte gleichzeitig Philosophie und Deutsch an der Universität in Jena. Dort lernte sie…

    Weiterlesen
  • Telemann, Georg Philipp

    * 1681 in Magdeburg
    1767 in Hamburg

    14.03.1681 in Magdeburg - 25.06.1767 in Hamburg Georg Philipp Telemann war ein deutscher Komponist des Barocks. Er prägte durch neue Impulse, sowohl in der Komposition als auch in der Musikanschauung, maßgeblich die Musikwelt der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Mit über 3600 verzeichneten Werken ist Telemann einer der produktivsten Komponisten der Musikgeschichte. Telemanns Erbe umfasst alle zu seiner Zeit verbreiteten Musikgattungen. Allerdings sind viele Kompositionen verschollen. Neben seinen Leistungen als Komponist hatte Telemann Einfluss auf die bürgerliche Haltung zur Musik.…

    Weiterlesen
  • Tell, Werner

    * 1901
    1963

    1901 - 1963 Werner Tell veröffentlichte bei Merseburger seine Anleitung 'Schule des gottesdienstlichen Orgelspiels'.

    Weiterlesen
  • Thelen-Fröhlich, Andrea Therese

    Von Andrea Therese Thelen-Frölich erschien die musikgeschichtliche Abhandlung: 'Die Institution Konzert zwischen 1918-1945 am Beispiel der Stadt Düsseldorf'.

    Weiterlesen
  • Thies, Klaus Jürgen

    * 1930

    Bei Merseburger erschien von ihm 'Bach für Einsteiger'.

    Weiterlesen
  • Tiedemann, Hans-Joachim

    * 1917
    2007

    Hans-Joachim Tiedemann veröffentlichte die beiden schwedischen Volkslieder 'Kling, Klang, Glockenschlag' und 'Sehnsucht'.

    Weiterlesen
  • Töpel, Michael

    * 1958

    Michael Töpel wurde 1958 in Bremen geboren. Er studierte Komposition, Klavier, Musiktheorie, Musikwissenschaft und Schulmusik für Gymnasium in Bremen und Lübeck. Von 1984 bis 1988 unterrichtete er an der Musikhochschule Lübeck. Von 1988 bis Mitte 2018 war er als Lektor im Bärenreiter-Verlag, Kassel für die neue Musik verantwortlich, seitdem arbeitet er als freier Komponist und Autor. Michael Töpel hat nationale und internationale Preise und Stipendien als Komponist erhalten, u. a. die Förderprämie der Possehl-Stiftung, Lübeck, Förderstipendien des Bundeslandes Schleswig-Holstein und…

    Weiterlesen
  • Töpfer, Johann Gottlob

    * 1791 in Niederroßla
    1870 in Weimar

    * 4. Dezember 1791 in Niederroßla; † 8. Juni 1870 in Weimar deutscher Orgelbautheoretiker, Orgelsachverständiger, Organist und Komponist. Von 1804 bis 1808 war Töpfer Schüler am Weimarer Wilhelm-Ernst-Gymnasium. 1830 wird er zum Organisten der Stadtkirche St. Peter und Paul zu Weimar ernannt. Er ist als Virtuose und Orgelsachverständiger anerkannt. Als Kompositionen sind über 400 Werke bekannt - die meisten Choralvorspiele für die Orgel. Die historische Bedeutung Töpfers besteht in den Veröffentlichungen zum Orgelbau. Von Johann Gottlob Töpfer schien bei Merseburger…

    Weiterlesen
  • Torelli, Giuseppe

    * 1658 in Verona
    1709 in Bologna

    22.04.1658 in Verona - 8.02.1709 in Bologna Giuseppe Torelli war ein italienischer Violinist und Komponist des Barocks. Sein Schaffen umfasst sieben Opusreihen mit insgesamt 84 bekannten Werken und hatte großen Einfluss auf die Entwicklung des Concerto grosso. Torelli führte auch die dreisätzige Form des Konzertes (schnell, langsam, schnell) ein, die später allgemein übernommen wurde. Er schrieb vor allem Sonaten, Concerti grossi und Solokonzerte. Torelli entstammt einer angesehenen Künstlerfamilie und erhielt seine Ausbildung wahrscheinlich im Umfeld des hoch angesehenen Kathedralorchesters von…

    Weiterlesen
  • Torp, Martin

    * 1957

    Martin Torp wurde 1957 in Flensburg geboren und studierte Kirchenmusik in Heidelberg. Neben dem Komponieren betätigte er sich als Konzertorganist und -pianist, Musikpädagoge und -publizist. Er erhielt ein Kompositionsstipendium der Fritz-Berg-Stiftung sowie zahlreiche Aufträge; seine sinfonische Kantate Psalm 103 wurde beim Kompositionswettbewerb Göttinger Psalter 2012 preisgekrönt. Torps OEuvre umfasst u. a. Vokalwerke (ein abendfüllendes Oratorium, mehrere Kantaten, Motetten und Lieder), Orchester- und Kammermusikwerke, Klavier- und Orgelmusik. Stilistisch ist sein Schaffen wesentlich geprägt von einer Vorliebe für harmonische Klänge, sangliches Melos,…

    Weiterlesen
  • Trexler, Georg

    * 1903 in Pirna
    1979 in Leipzig

    9.02.1903 in Pirna - 15.12.1979 in Leipzig Georg Trexler war ein deutscher Kirchenmusiker, Musikpädagoge und Komponist. Er wurde  vor allem durch seine Orchesterwerke und Kantaten bekannt, die hohe Anerkennung fanden. Erfolgreich war Georg Trexler aber auch auf dem Gebiet der Kammermusik und dem Komponieren für Kinder. Sein kompositorisches Schaffen umfasst sowohl kirchliche wie auch weltliche Werke. Bereits im Alter von 16 Jahren trat Georg Trexler als Dirigent in Erscheinung, machte jedoch zunächst eine Lehre an der Bank und ging im…

    Weiterlesen
  • Trier, Johann

    * 1716 in Themar
    1790 in Zittau

    * 2. September 1716 in Themar; † 6. Januar 1790 in Zittau deutscher Organist und Komponist. Johann Trier studierte ab 1741 an der Universität Leipzig und war evtl. auch Schüler von Johann Sebastian Bach. Er arbeitete zeitlebens als Organist an St. Johannis und Musikdirektor in Zittau. Trier komponierte Präludien für Klavier und für Orgel und schrieb zwei Jahreszyklen an Kantaten im spätbarocken polyphonen Stil.

    Weiterlesen