*1543
†1623

William Byrd war der bedeutendste Komponist zu Zeiten von William Shakespeare. Bekannt sind seine Psalmen und Motetten sowie seine Madrigale. Daneben schrieb er zahlreiche Orgel- und Klavierwerke.

Seit 1572 war William Byrd zusammen mit Thomas Tallis Organist an der Chapel Royal in London. Als wichtigster Musikschaffender der Tudorzeit hatte er den Ruf eines „englischen Palestrina“. Byrd erhielt von Königin Elisabeth I. von England zusammen mit Tallis das Privileg des Monopols für Notendruck. In den etwa 500 Werken seines Schaffens nimmt die Chormusik eine zentrale Stelle ein, er komponierte u.a. Messen, Motetten, Madrigale, Kanons, sowie Werke für Virginal und Streicher.