22.06.1941 in Elbogen
Widmar Hader studierte am Mozarteum in Salzburg, u.a. bei C. Bresgen und F. Neumann, und in Stuttgart Komposition bei Karl Marx. Bis 1990 lebte und arbeitete er in Stuttgart als Komponist, Musikerzieher, Chor- und Orchesterleiter sowie als externer Lehrer für Tonsatz und Gehörbildung an der Kirchenmusikschule Rottenburg. Anschließend ging er als Direktor an das neugegründete Sudetendeutsche Musikinstitut nach Regensburg.
1961 erhielt Hader den Sudetendeutschen Kulturpreis für Musik, 1975 gewann er den Kompositionswettbewerb zum 125-jährigen Bestehen des Merseburger Verlages und erhielt den Förderpreis zum Johann-Wenzel-Stamitz-Preis. 1980 wurde ihm die Adalbert-Stifter-Medaille und 1988 der Südmährische Kulturpreis verliehen. 1987 wurde er in die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste berufen. 1996 wurde er mit dem Großen Sudetendeutschen Kulturpreis und 2002 mit dem Bayerischen Nordgaupreis ausgezeichnet.