26.07.1892 in Noisy-le-Sec – 17.12.1982 in Börnsen bei Hamburg

Philipp Jarnach wirkte zuerst als Korrepetitor und Dirigent am Zürcher Stadttheater und später als Theorielehrer am städtischen Konservatorium. Ab 1922 wurden seine Kompositionen publiziert und Jarnach verdiente sich in Berlin seinen Lebensunterhalt durch Aufführungen, privaten Kompositionsunterricht und Musikkritiken. Er engagierte sich nebenher als Pianist, Organisator und gelegentlich als Dirigent. Außerdem war er Mitglied der sogenannten Novembergruppe sowie des Musikausschusses des ADMV, Vorstandsmitglied und Juror der IGNM und künstlerischer Leiter der von Herbert Graf veranstalteten Meloskonzerte.