13.01.1893 in Bochum – 05.11.1959 in Hamburg

Paul Kickstat studierte Naturwissenschaft in Freiburg/Br. und Kiel und war Orgelschüler von Gustav Knak. Von 1920 bis 1921 war Kickstat als Theorielehrer am Bernutschen Konservatorium in Hamburg tätig, von 1924 bis 1944 Kantor und Organist der Christianskirche (‘Klopstockkirche’) in Hamburg-Ottensen; daneben war er musikpädagogisch tätig, besonders in der Kirchenmusik. Als nebenamtlicher Dozent an der Pädagogischen Akademie in Hamburg-Altona wirkte Kickstat von 1930 bis 1931, weiterhin als Lehrer an der Kirchenmusikschule Gustav Knak in Hamburg, im Anschluss daran bis 1945 als Dozent für Theorie an der Landesmusikschule Schleswig-Holstein in Lübeck. Von 1945 bis 1951 war er Lehrer an der Kirchenmusikschule in Hamburg. Kickstat war stets an der Förderung des musikalischen Nachwuchses interessiert und unterrichtete u. a. H. F. Michelsen und Detlef Kraus privat.