geb. 02.02.1930 in Náchod, Tschechien, gest. † 11.01.1998

Komponist und Musikpädagoge

Miroslav Raichl studierte von 1949 bis 1953 Komposition bei Pavel Borkovec an der Akademie der musischen Künste in Prag, wo er in den folgenden drei Jahren Aspirant bei Väclav Dobiäs war. Nach dem Studium arbeitete er kurze Zeit im Tschechischen Musikfonds. Von 1958 bis 1962 war er Sekretär für schöpferische Fragen der Komponistensektion des Verbandes Tschechoslowakischer Komponisten, von 1965 bis 1970 unterrichtete er am Konservatorium in Prag und von 1980 an  war er Lehrer am Konservatorium in Pardubice, Tschechien.