29.05.1958 in Hamburg

Susanne Rode-Breymann studierte in Hamburg Alte Musik, Musikerziehung, Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft und promoierte 1988 über Alban Berg und Karl Kraus und habilitierte sich 1996. Von 1996 bis 1999 lehrte sie an der Musikhochschule Hannover und von 1999 bis 2004  an der Hochschule für Musik Köln. Sie ist seit 2004 Professorin für Historische Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Seit 2006 leitet sie das Forschungszentrum Musik und Gender (fmg) an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Im Februar 2010 wurde sie zur neuen Präsidentin der Hochschule gewählt.
Susanne Rode-Breymann ist Herausgeberin und Autorin zahlreicher Publikationen aus den Bereichen der Gender-Forschung, Musikgeschichte der Frühen Neuzeit, der Neuen Musik und der Musik der Jahrhundertwende. Seit 2010 ist sie Präsidentin der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Quelle Bild: wikimedia Philipp Ottendörfer