geb. 16. November 1860 in Wien; gestorben 9. November 1911 in Kreuznach

österreichischer Harfenist und Komponist

Ab 1884 spielte er im Gewandhausorchester in Leipzig und unterrichtete am dortigen Konservatorium. 1890 erhielt er den Ehrentitel Kammervirtuose des Herzogs Ernst von Sachsen-Altenburg. 1891 trat er in das neu gegründete Chicago Symphony Orchestra ein.

Im Juni 1900 wurde er von Gustav Mahler ins Wiener Hofopernorchester berufen. Zwei Jahre später  musste er diese Stelle aus gesundheitlichen Gründen aufgeben, zog nach Kreuznach und widmete sich der Komposition. Von 1903 bis 1904 spielte er im Pittsburgh Symphony Orchestra wechselte von 1904 bis 1909 zum Philadelphia Orchestra und war 1910 im Orchester der Metropolitan Opera in New Yorker tätig.