geb.1644 in Unterschwaningen – um 1710 in London
Johann Wolfgang Franck, getauft am 17. Juni 1644 in Unterschwaningen, Mittelfranken; gestorben um 1710 in London. Von 1673 bis 1679 war er als Hofkapellmeister in Ansbach, danach bis 1690 in Hamburg. Hier komponierte er zunächst mehrere „geistliche Sing-Spiele“ für die Oper am Gänsemarkt und wurde von 1682 bis 1685 Domkantor. 1690 ging er nach London. Zusammen mit Robert King war er dort von 1690 bis 1693 als Konzertveranstalter tätig, danach als Komponist.

Johann Wolfgang Franck war Konzertveranstalter und Komponist. Neben einigen Opern schuf er Lieder (insbesondere für die Konzerte in London), Kantaten sowie zahlreiche Gesangbuchmelodien.