Bach-Jahrbuch 2002

Bach-Jahrbuch 2002

13,80 

88. Jahrgang (2002)

Reihen: Bach-Jahrbuch

Artikelnummer: EM 5157 Kategorien: ,

Beschreibung

Im Auftrag der Neuen Bachgesellschaft herausgegeben von Hans-Joachim Schulze und Christoph Wolff

88. Jahrgang (2002)

Themen:

– Bach und Palestrina. Neue Quellen aus Johann Sebastian Bachs Notenbibliothek (B. Wiermann)
– Tennstädt, Leipzig, Naumburg, Halle – Neuerkenntisse zur Bach-Überlieferung in Mitteldeutschland (P. Wollny)
– „Monatlich neüe Stücke“ – Zu den musikalischen Vorraussetzungen von Bachs Weimarer Konzertmeisteramt (S. Rampe)
– Ästhetik eines „Fragments“ – Anmerkungen zur Tradition des Schlußsatzes der Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 61 (M. Rathey)
– Mendelssohns große Reise. Ein Beitrag zur Rezeption von Bachs Orgelwerken (R. Stinson)
– Wiederaufgefundene Autographe von Johann Christian Bachs Mailänder Kirchenmusik in der Staats- und
  Universitätsbibliothek Hamburg (S. Roe)

Kleine Beiträge:

– Das Notenarchiv der Sing-Akademie. Bericht über eine erste Bestandsaufnahme (Chr. Wolff)
– Von der Hofkapelle zur Stadtkantorei: Beobachtungen an den Aufführungsmaterialien zu Bachs ersten
  Leipziger Kantatenaufführungen (U. Wolf)
– Johann Sebastian Bachs dritter Leipziger Kantatenjahrgang und die Meininger ‘Sonntags-und Fest-Andachten’ von 1719 (H.-J. Schulze)
– ‘In Fine Intrada con Trombe e Tamburi’ Trompeten und Pauken in den Schlußchorälen von Festkantaten – eine
  weitere Beobachtung (A. Glöckner)
– Die alte Chorbibliothek der Kirche Divi Blasii zu Mühlhausen (D.R. Melamed)
– Eine Arnstädter Orgeltabulatur mit Choralvorspielen von Johann Pachelbel, Johann Michael Bach und einem
  unbekannten Komponisten ((R. Wilhelm)
– Zum liturgischen Ort der Sanctus-Kompositionen Telemanns und Carl Philipp Emanuel Bachs in Hamburg (J. Neubacher)
– Zur finanziellen Situation der Witwe Anna Magdalena Bach und ihrer Töchter (M. Hübner)

– Besprechungen

264 Seiten mit zahlr. Notenbeispielen und Faksimiles. Kart.