1908 in Mannheim – 1977 in Heidelberg

Herbert Haag studierte Kirchenmusik und Orgel, u. a. bei Karl Straube in Leipzig. 1936 folgte seine Promotion in Musikwissenschaft bei Heinrich Besseler über das Orgelwerk des französischen Komponisten César Franck. Im Anschluss wurde Haag Dozent für Orgel am Evangelischen Kirchenmusikalischen Institut Heidelberg. Ab 1943 war er Leiter der Städt. Musikschule in Freiburg i. Breisgau. Von 1956 bis 1973 übernahm er die Leitung des Kirchenmusikalischen Instituts in Heidelberg. Zugleich war er LKMD und mehrere Jahre Präsident der Direktorenkonferenz der landeskirchlichen Ausbildungsstätten.