Bach-Jahrbuch 1998

Bach-Jahrbuch 1998

13,00 

84. Jahrgang (1998)

Reihen: Bach-Jahrbuch

Artikelnummer: EM 5153 Kategorien: ,

Beschreibung

Im Auftrag der Neuen Bachgesellschaft herausgegeben von Hans-Joachim Schulze und Christoph Wolff

84. Jahrgang 1998

Themen:

– Bach und Marchand in Dresden. Eine überlieferungskritische Studie (W. Breig)
– Bachs Prüfung vor dem Kurfürstlichen Konsistorium in Leipzig (M. Petzoldt)
– Auf der Suche nach der verlorenen Urfassung. Diskurs zur Vorgeschichte der Sonate h-Moll für Querflöte und
  obligates Cembalo von J. S. Bach (K. Hofmann)
– J.S. Bachs Violoncello piccolo: Neue Aspekte – offene Fragen (M.M. Smith)
– Eine verstümmelt überlieferte Telemann-Kantate im Aufführungsrepertoire J.S. Bachs (A. Glöckner)
– Mendelssohns Wiederaufführung der Matthäus-Passion (BWV 244). Eine Untersuchung der Quellen unter
  aufführungspraktischem Aspekt. (S. Kimura)
– Zur Frage des Autors der A-Dur-Toccata BWV Anh. 178 (P. Dirksen)
– Alte Bach-Funde (P. Wollny)
– J.Chr.F. Bachs Berufung an die ev.-luth. Hauptkirche in Altona (B. Wiermann)

Kleine Beiträge:

– Nachbemerkung zu ‘Neue Bach-Funde’ (BJ 1997, S. 7-50) (P. Wollny)
– Die Besetzung des sechsten Brandenburgischen Konzerts (A. Rolf)
– Eine ‘Verordnung der Music’ der Kaufmannskirche zu Erfurt von 1671 als Nachweis unbekannter Kompositionen
  von J.M. Bach (1648-1694) (H. Brück)
– Der Zeichner Johann Sebastian Bach d.J. (1748 bis 1778). Zu seinem 250. Geburtstag (M. Hübner)

– Besprechungen

212 Seiten mit zahlr. Notenbeispielen und Faksimiles. Kart.