Archiv für das Jahr: 2021

Hans Chemin-Petit in memorian: 40. Todestag 2021

Hans Helmuth Chemin-Petit ( * 24.07.1902 in Potsdam, † 12.04.1981 in Berlin) studierte von 1920 bis 1926 an der Musikhochschule Berlin Violoncello bei Hugo Becker und Komposition bei Paul Juon, seine musikalische Laufbahn begann er als Cellist. Ab 1929 unterrichtete er an der Akademie für Kirchen- und Schulmusik in Berlin. 1936 wurde er zum Professor an der Berliner Musikhochschule ernannt.Chemin-Petits Hauptwerke finden sich auf dem Gebiet der chorsymphonischen Vokalmusik, vor allem seine Kantaten und Psalmvertonungen. Auffallend ist seine große Vorliebe für kontrapunktische Gestaltungsformen, wie Kanon, Fuge und Passacaglia, die er bis in ihre kompliziertesten Ausprägungen hinein mit souveräner Meisterschaft zu gestalten vermochte. Werke bei Merseburger hier

2021-04-12T12:48:52+02:0012. April 2021|Aktuelles|

200 Jahre Louis Lewandoski

Louis Lewandowski wurde am 3. April 1821 in Wreschen geboren, im Bezirk Posen (heute Poznan), der damals zu „Preußisch Polen“ gehörte. Lewandowskis Ruhm war groß, sowohl in jüdischen wie nichtjüdischen Kreisen; 1865 wurde er gar zum Königlich Preußischen Musikdirektor erwählt. Werkauswahl Louis Lewandowski (1821–1894) Synagogen-Melodien für Orgel solo: Reihe Synagogalmusik Band 4 Kol Nidre für Violine und Orgel Reihe Synagogalmusik Band 9 Hebräische Weisen op. 45 für Orgel solo Reihe Synagogalmusik Band 6 Fünf Stücke op. 46 für Orgel solo Reihe Synagogalmusik Band 5

2021-03-31T13:40:20+02:0031. März 2021|News|

In memorian Rudolf Mauersberger

Rudolf Mauersberger ist am 22.02.1971 - also vor 50 Jahren - verstorben. Er hat als Leiter des Dresdner Kreuzchores die Kirchenmusik im 20. Jahrhundert stark geprägt. In seiner über 40 Jahre dauernden Amtszeit prägte er den Chor wie kein anderer vor ihm und führte ihn auf ein international anerkanntes Niveau.

2021-02-04T12:19:25+01:004. Februar 2021|Aktuelles, News|

Uraufführung

So., 14. März 2021, Lübeck, Europäisches HansemuseumMichael Töpel, „Die Wege sind so endlos lang“,Sechs Gedichte von Selma Meerbaum-Eisingerfür Mezzosopran (Alt) und Klavier (UA)Iuliia Tarasova - Mezzosopran, Annette Töpel - KlavierWeitere Aufführung: Fr., 2. April 2021, Neustrelitz, LandestheaterMit denselben Interpretinnen

2021-02-04T12:11:55+01:004. Februar 2021|Aktuelles, News|