Ungarische Rhapsodie op. 56/10 (1974/rev. 1985)

>>>>>Ungarische Rhapsodie op. 56/10 (1974/rev. 1985)

Ungarische Rhapsodie op. 56/10 (1974/rev. 1985)

12,00 

für Orgel solo

Besetzung: Orgel solo
Schwierigkeitsgrad: schwer
Reihen: Ludi Organi I – Musikalisches Reisetagebuch Teil I. Zehn Werke für Orgel solo op. 56

Artikelnummer: EM 2890 Kategorien: , , Autor: Dauer: 10 MinutenISMN: 979-0-2007-2464-6

Beschreibung

Ungarische Rhapsodie op. 56/10 (1974/rev. 1985)
für Orgel solo
Reihe: Ludi Organi I – Musikalisches Reisetagebuch Teil I
Zehn Werke für Orgel solo op. 56

Zwei Lieder sind in der „Ungarischen Rhapsodie“ miteinander verwoben: das „Lied des heiligen St. Stephan“ und der „Gesang des Patrons Hungariae“. Aus einer freien Improvisation entstand die Komposition. Die Melodien erklingen gleichzeitig und sind in ein hymnisches Finale geführt.
Das Tempo sollte der Raumakustik angepasst werden. Die notierten Tempoangaben sind hier gemäßigt umzusetzen. Die volle Entfaltung der prächtigen Klangwirkung kann je nach Registeranlagen für jedes Instrument unterschiedlich gestaltet werden.

Two melodies are interwoven in the “Hungarian Rhapsody”: the “Song of St. Stephen” and the “Song of the Patron of Hungary”. From a free improvisation, the composition was created. The melodies sound simultaneously and are led into a hymnic finale.
The tempo should be adapted to the room acoustics. The noted tempo indications are to be implemented here  moderately. The full development of the magnificent sound effect can be designed differently for each instrument depending on the organ register facility.

Das könnte Ihnen auch gefallen …